Zwangsvollstreckung

Zwangsvollstreckung

Wenn der Schuldner auch nach Erlass und Zustellung eines Vollstreckungsbescheids nicht bezahlt, kann der Gläubiger zur Eintreibung seiner Geldforderung die Zwangsvollstreckung einleiten. Entsprechendes gilt beispielsweise, wenn der Gläubiger im Klageweg ein Urteil erwirkt hat, welches wie ein Vollstreckungsbescheid einen Vollstreckungstitel darstellt. Bei Verpflichtung zur Zahlung eines Geldbetrages wird sich die Zwangsvollstreckung danach richten, über welche Vermögensgegenstände der Schuldner verfügt. Der Gläubiger kann in das bewegliche und das unbewegliche Vermögen sowie in Geldforderungen vollstrecken lassen.

Wann dürfen wir für Sie tätig werden ?

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Leistungen für Unternehmen. Wir sind ein Full-Service-Anbieter für Forderungs- und Risikomanagement, der sich auf jeden Kunden individuell einstellt. Wir werden Ihnen helfen, Kunden als Kunden zu erhalten und Außenstände zu verringern.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?
Hallo - wie kann ich Ihnen helfen?